Inhalt

Energieeffiziente Straßenbeleuchtung in Bad Elster und dem Ortsteil Sohl

Zuwendungen des Freistaates Sachsen nach der Förderrichtlinie "Klimaschutz - RL Klima/2014"

Die Stadt Bad Elster erhält mit der Bereitstellung von Fördermitteln aus der aktuellen Förderrichtlinie die Möglichkeit, die im Jahr 2010 begonnene Modernisierung der Straßenbeleuchtung durch Umrüstung auf LED Technik fortzusetzen. Mit einem Zuschuss von bis zu 60 % können im Jahr 2015 insgesamt 2 Maßnahmen realisiert werden.

In Bad Elster erfolgt die Umrüstung der Beleuchtung im Zuge der Straßenbaumaßnahme in der Richard-Wagner-Straße. Hier wird die alte Beleuchtung durch 9 neue LED Leuchtpunkte ersetzt. Der Fördersatz beträgt hierfür 60 %. Bei der geplanten Gesamtinvestition in Höhe von 21.824,09 € wurden Ausgaben in Höhe von 16.069,76 € für förderfähig erklärt. Dies ergibt eine Förderung in Höhe von 9.641,85 €. Zuzüglich der nicht förderfähigen Investitionen beträgt der Eigenanteil der Stadt Bad Elster somit insgesamt 15.396,18 €.

Im Ortsteil Sohl werden in Teilen der Ernst-Thälmann-Straße, dem gesamten Bahnhofsweg und in Teilen der August-Bebel-Straße insgesamt 42 neue LED Leuchtpunkte geschaffen. Der Fördersatz beträgt hierfür 50,89 %. Bei der geplanten Gesamtinvestition in Höhe von 93.683,46 € wurden Ausgaben in Höhe von 72.668,17 € für förderfähig erklärt. Dies ergibt eine Förderung in Höhe von 36.980,00 €. Zuzüglich der nicht förderfähigen Investitionen beträgt der Eigenanteil der Stadt Bad Elster somit insgesamt 56.703,46 €.


Straßenbeleuchtung Max-Höra-Straße

Förderrichtlinie Klimaschutz - RL Klima/2014
Umrüstung der Straßenbeleuchtung in der Max-Höra-Straße von insgesamt 13 Leuchtpunkten (31 W) zur Steigerung der Energieeffizienz und einer Reduzierung der CO2-Abgabe.

Baubeginn: 06.11.2017
Bauende: 13.11.2017
Baukosten: rd. 23 T€
Fördermittel: rd. 12 T€

Das Vorhaben "Umrüstung auf energieeffiziente Straßenbeleuchtung in der Max-Höra-Straße" wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.