Adresse:

König Albert Theater
Theaterplatz 1
08645 Bad Elster
GoogleMaps

Infos & Tickets:

Tel.: +49 (0) 37437 · 53 900
touristinfo@badelster.de

Eintrittspreise:

Preisgruppe 1: 31,90 Euro
Preisgruppe 2: 29,70 Euro
Preisgruppe 3: 27,50 Euro


Online-Ticket-Service

Inhalt

Miroslav Nemec: Alexis Sorbas

  • Kein Abonnementkein Abo
  • Kein Open-Airkein Open-Air

König Albert Theater
Bad Elster

Samstag, 22.01.2022 um 19:30 Uhr

Eine Schelmengeschichte mit Musik des Orchistra Laskarina

Seit über 25 Jahren spielt Miroslav Nemec nun schon die Rolle des Hauptkommissars Ivo Batic im Münchener Tatort. Der gebürtige Kroate begeistert dabei ein Millionenpublikum, aber Nemec ist weit mehr als Batic. Lustvoll und mit großer Leidenschaft erweckt er an diesem Theaterabend Nikos Kazantzakis‘ Schelmenromanhelden zum Leben. Dieser Bühnen-Sorbas ist keine Lesung, sondern ein furios durchkomponiertes Bühnenstück für Text und Musik. In dem Romanklassiker trifft der von Selbstzweifeln geplagte, intellektuelle Ich-Erzähler auf den vor Lebensfreude sprudelnden Freigeist Alexis Sorbas. Fest entschlossen, seinen Beruf des Schriftstellers aufzugeben und das Leben der einfachen Leute zu teilen, bietet der Autor dem Abenteurer die Stelle des Vorarbeiters in dem Bergwerk an, das er an der Küste Kretas geerbt hat. Während der Intellektuelle auf Bildung und analytischen Verstand setzt, verkörpert Sorbas den Instinktmenschen, der nur seiner Intuition folgt. Für Miroslav Nemec ist »Alexis Sorbas« auch eine europäische Parabel. »Ist es nicht wunderbar, wie der Ich-Erzähler von Sorbas erfährt, dass selbst Scheitern Genuss sein kann? Man scheitert nie so, dass es wieder von vorne losgeht.« So ist dieser großartige, ur-europäischen Text hochaktuell, gerade in MeToo-Zeiten, in seiner Schilderung dieser archaischen Formen der Misogynie, und nicht zuletzt in seinem Thematisieren des Scheiterns als unabdingbare Option für alles Kreative. Ein kreativer Abend für Bad Elster!

Ausführende:
Miroslav Nemec, Rezitation
Orchístra Laskarina:
Matthias Hautsch (Bouzouki / Gitarre)
Ana Helena Surgik (Violoncello)
Komalé Akakpo (Santouri)
Jerome Goldschmidt (Percussion)
Christoph Dangelmaier (Bass, Komposition & Leitung)


Diese Veranstaltung findet im Rahmen folgender Festivals bzw. Reihen statt:


Diese Veranstaltung ist diesen Genres zugeordnet:


Weitere Veranstaltungen dieser Art finden Sie unter den folgenden Stichworten: