Inhalt

General, Probe & Musik!

Ein kurzes Probengespräch mit GMD Florian Merz

16. September 2021

Bad Elster/CVG. Im Zuge der Probenarbeit vor dem 1. Symphoniekonzert »Gründerzeit« am Freitag, den 17. September haben wir den Dirigenten, Herrn GMD Florian Merz, kurz befragt, um etwas über seine künstlerische Arbeit zu erfahren. Viel Vergnügen!

Welcher Satz oder welches Werk sticht aus diesem Programm hervor und warum?
Der zweite Satz der Dvořák-Symphonie! Er beinhaltet – neben »typisch Böhmischem« – viel »Deutsches«, aber auch »Österreichisches«: ein wunderbares Zusammenwirken im Herzen Europas!

Auf was freuen Sie sich persönlich am Konzerttag am meisten?
Wenn ich endlich unser Publikum – nach der Sommerpause – wiedersehen kann, um ihm herrliche Musik zu präsentieren, die es für eine schöne Spielzeit inspiriert!

Welcher Komponist des Programms liegt Ihnen am nächsten?
Dvořák – ich liebe seine Tonsprache! Er ist ein vielseitiger Komponist für Konzertsäle und Bühne.

Wenn nicht in Bad Elster, wo würden Sie dieses Programm gern einmal aufführen?
In Prag. Selbst dort werden Dvořáks frühe Symphonien leider eher selten gespielt – und gerade die Dritte ist eine tolle Entdeckung, gibt eine ganz besondere Kraft!

Herr Merz, wir danken Ihnen für dieses Probeninterview!

zurück zur Übersicht