Inhalt

Corona-Erkrankung - Informationen zur Kontaktverfolgung

15. September 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Bad Elster, Sohl und Mühlhausen,

in den letzten Wochen ist es bzgl. des Corona-Virus in unserer Stadt ruhig geworden. Das dies nicht immer so bleiben wird, war sicherlich allen bewusst. Aktuell sind einige Corona-Neuerkrankungen aufgetreten, welche dazu geführt haben, dass bestimmte Personenkreise in Quarantäne geschickt wurden. Für solche Fälle wurde von den zuständigen Ministerien (SMK und SMS) eine Handlungsempfehlung ausgesprochen. So gilt z. B. das Auftreten von bis zu 20 Neuinfektionen bezogen auf 100.000 Einwohner des Landkreises in einen Zeitraum von 7 Tagen noch als Normallage.

Es ist jedoch nicht nötig, in Panik zu verfallen, sich vollständig zurückzuziehen oder die Kinder nicht mehr in eine Betreuungseinrichtung zu geben. Um Ihnen etwas mehr Sicherheit zu verleihen, möchten wir Ihnen die nachstehenden Informationen zum Umgang mit Neuinfektionen geben.

Das Gesundheitsamt nimmt mit den positiv getesteten Personen Kontakt auf und ermittelt die „Kontaktpersonen“, für welche ein Ansteckungsrisiko besteht. Die Eingruppierung der Kontaktpersonen erfolgt nach zwei Kategorien. 

Kontaktpersonen der Kategorie I sind Personen

  • mit mindestens 15-minütigem Gesichtskontakt ("face-to-face") mit einem bestätigten COVID-19-Fall, z.B. im Rahmen eines Gesprächs oder
  • mit einem längeren Kontakt (> 30 min) zu einem bestätigten COVID-19-Fall in einer Entfernung kleiner als 1,5m im Raum

Kontaktpersonen der Kategorie II sind Personen

  • die sich im selben Raum wie ein bestätigter COVID-19-Fall aufhielten, (z.B. Arbeitsplatz, Klassenzimmer) jedoch keinen mind. 15-minütigen Gesichtskontakt hatten UND eine Situation, bei der kein Anhalt dafür besteht, dass eine Aerosolübertragung jenseits von 1,5 m stattgefunden hat

Nach Ermittlung dieser Tatsachen entscheidet das Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen und wird die Kontaktpersonen der Kategorie I über das weitere Vorgehen (u. a. häusliche Absonderung für 14 Tage, zusätzlich Reduktion der Kontakte zu anderen Personen im Haushalt) informieren.

Für Kontaktpersonen der Kategorie II sind grundsätzlich keine weiteren Maßnahmen erforderlich, sofern diese keine typischen Symptome (u. a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit) auftreten, es sei denn, das Gesundheitsamt triff andere Vorkehrungen.

Ich hoffe, dass die Infizierten alsbald genesen und wieder am täglichen Leben teil haben können und bitte Sie, als Bürgerinnen und Bürger von Bad Elster, Sohl und Mühlhausen, mit gesundem Menschenverstand Ihr tägliches Leben fortzuführen und die geltenden Hygieneregeln einzuhalten, damit wir alle möglichst gesund bleiben und unbeschadet über die nächsten Wochen kommen.

Bei auftretenden Fragen wenden Sie sich gerne an uns unter unserer Hotline 037437 566 66 oder wenden sich an das Gesundheitsamt unter der Hotline 03741 300-3570

Bleiben Sie geduldig und gesund!

zurück zur Übersicht