Unser sehenswerter Tip:

Mehr An- und Ge-schichte(n) rund um die Ortsgeschichte Bad Elsters finden Sie im Sächsischen Bademuseum - Die Erlebnisausstellung auf zwei Etagen!

Inhalt

Vom Weberdorf zum Weltbad!

Die ehemalige »Salzquelle« ist heute ein Ort
lebendiger Ortsgeschichte!

Sächsisches Bademuseum

Bereits 1880 gründeten der berühmte Badearzt Dr. Robert Flechsig, der Königlich-Sächsische Badekommissar Bernhard von Heygendorff und der Königlich-Sächsische Hoffotograph Emil Tietze im »Alten Bad« das »Bademuseum Bad Elster«, welches somit zu den ersten Einrichtungen seiner Art in Westsachsen zählt.

Seit 1997 befindet sich das Museum in der ehemaligen »Salzquelle« in der heutigen KunstWandelhalle und wurde im April 2009 mit einer neuen Dauerausstellung als »Sächsisches Bademuseum Bad Elster« festlich wiedereröffnet. Das Museum zeigt heute in zwei Themenkomplexen die eindrucksvolle Entwicklung des traditionsreichsten Sächsischen Staatsbades »Vom Weberdorf zum Weltbad«.