Unser sehenswerter Tip:

Mehr An- und Ge-schichte(n) rund um die Ortsgeschichte Bad Elsters finden Sie im Sächsischen Bademuseum - Die Erlebnisausstellung auf zwei Etagen!

Inhalt

Die Göttin der Gesundheit

Die Göttin der Gesundheit an ihrem Ursprungsplatz
vor den Wandelanlagen um die Jahrhundertwende

Symbol Bad Elsters: Die Hygiea

Im Albert Park, direkt hinter dem Königlichen Kurhaus befindet sich mit der Hygiea die wohl berühmteste und passendste Skulptur Bad Elsters. Das Werk, welches ursprünglich den Platz vor der ersten Wandelhalle schmückte, schuf der Dresdner Bildhauer Hermann Hultzsch im Jahre 1887.

Hygiea (auch Hygieia) war in der griechischen Mythologie die Göttin der Gesundheit und galt somit auch als personifizierte Person der Gesundheit. Sie war die Tochter des Heilgottes Asklepios. Als Asklepieion wiederum bezeichnete man im Alterum bestimmte Heileinrichtungen, vergleichbar denen eines heutigen Kur- und Heilbades.