Unser sehenswerter Tip:

Mehr An- und Ge-schichte(n) rund um die Ortsgeschichte Bad Elsters finden Sie im Sächsischen Bademuseum - Die Erlebnisausstellung auf zwei Etagen!

Inhalt

Ein Brunnen für den Dichterfürst

Vom Liebesquell zum Gedenkort: Der Goethebrunnen /
»Hermann & Dorothea« am Brunnen 2011 (oben)

Goethebrunnen

»Alle waren geletzt und lobten das herrliche Wasser; Säuerlich war’s und erquicklich, gesund zu trinken den Menschen«
Johann Wolfgang von Goethe in »Hermann und Dorothea«

Im Zuge der Eröffnungsfeierlichkeiten des Naturtheaters Bad Elster am 9. Juli 1911 wurde der heutige »Goethebrunnen« im Park am Badeplatz hinter der KunstWandelhalle offiziell als »Hermann und Dorothea Brunnen« geweiht. Hintergrund ist die Überlieferung, wonach Goethe bei seinem Aufenthalt in Adorf im Jahre 1795 von der Elsteraner Landschaft inspiriert wurde und sein Werk später in Anlehnung an die Elsteraner Quelle vollendete. So schmückt dieses Zitat bis heute die Quelle Bad Elsters...

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des NaturTheaters Bad Elster wurde eine neue Bronze-Gedenktafel am Goethebrunnen angebracht, welche nun wieder diesen historischen Brunnen schmückt.