Unser sehenswerter Tip:

Mehr An- und Ge-schichte(n) rund um die Ortsgeschichte Bad Elsters finden Sie im Sächsischen Bademuseum - Die Erlebnisausstellung auf zwei Etagen!

Inhalt

Skisprungtradition in natürlicher Umgebung

Der Weihesprung der Elsterschanze
am 11. Januar 1959

Elsterschanze

Skispringen hat in Bad Elster schon eine lange Tradition. Bereits Mitte der 1920er Jahre gab es die erste Skisprungschanze im sogenannten "Kessel", direkt am beliebten Ringweg Bad Elsters. Am 11. Januar 1959 fand dann der Weihesprung der ersten Elsterschanze statt, dessen Anlage 1995 komplett neu erbaut wurde. 

Die vom Skiteam Bad Elster genutzte und gepflegte Elsterschanzenanlage bietet heute für Training, Übung und Erlernen eine Mini-Schanze, eine Kleine Schanze, eine Mittlere Schanze und die Große Schanze. Der Schanzenrekord der Großen Schanze liegt derzeit bei 48 Metern.