Adresse:

Naturbad Sohl
August-Bebel-Straße
08645 Bad Elster / OT Sohl

 

Inhalt

Naturbad Sohl

Badespaß aus natürlichem Quell

Das Naturbad im Ortsteil Sohl

Idylle aus natürlichem Quell: Das Naturbad in Sohl

Im Ortsteil Sohl liegt das idyllisch gelegene, beliebte Naturbad, welches 1996 neu erbaut wurde. Das Wasser wird nicht chemisch aufbereitet, da man auf den fortwährenden Zulauf aus dem berühmten Quellgebiet »Gründel« zurückgreifen kann. Das Naturbad in Sohl bei Bad Elster verfügt heute über einen Grillplatz, eine Liegewiese, einen Spielplatz und ein Volleyballfeld. Der Eintritt ist frei.

Bereits 1959 wurde in der Gemeindevertretersitzung der Bau eines Naturbades beschlossen. Zum Badeteich selbst, der in ein Schwimmer- und in ein Nichtschwimmerbecken unterteilt war, gehörten neben den Vorwärmbecken auch Umkleideräume, eine »Abortanlage«, eine Kegelbahn (1983), ein Volleyballfeld und ein Imbiss-Gebäude. Das Wasser des Beckens stammt seit Bestehen des Schwimmbades aus dem »Gründel«. Auch gibt es seit Bestehen des Sohler Bades weder Öffnungszeiten noch Eintrittsgeld. In seiner ursprünglichen Form diente der Badeteich den Sohlern und ihren Gästen als beliebtestes Freizeitgelände, in dem so manches Dorffest und sogar Höhenfeuer stattfanden.

Zwischen 1990 und 1994 wurde eine Filteranlage zur Verbesserung der Wasserqualität installiert und ein Klettergerüst errichtet. Letztere wurde 1993 vom Fremdenverkehrsverein Sohl gestiftet. Nach umfassender Sanierung wurde das Naturbad in Sohl 1996 neu eingeweiht.